Beleuchtungsstärke

Die Beleuchtungsstärke beschreibt den flächenbezogenden Lichtstrom, der auf ein Objekt trifft.

Die Einheit ist Lux (lx), das Formelzeichen Ev. 
Ein Anhaltspunkt für die Werte der Beleuchtungsstärke liefert wohl folgender Vergleich: Die Sonne liefert, sofern keine Wolken am Himmel sind, im Zenit etwa 130.000 Lux. Der Vollmond bei gleichen Bedingungen liefert gerade einmal 0,27 Lux. Die Beleuchtungsstärke wird auch genutzt, um gesetzliche Sichtbarkeiten (etwa bei Fluchtwegsschilder - 1 Lux) festzulegen.