Lichtformer

Lichtformer dienen dazu, die Charakteristik einer Lichtquelle gezielt zu verändern.

Die geläufigsten Lichtformer sind Reflektoren, Softboxen, Schirme, Wabenfilter und Engstrahler. Je nach verwendetem Lichtformer ändert sich die Charakteristik einer Lichtquelle in Härte, Abstrahlwinkel und Stärke.

Flächenreflektor

Der Flächenreflektor dient der Umlenkung des von einer Leuchte ausgesendeten Lichts und findet oftmals in der Outdoor-Fotografie Einsatz. Der Lichtformer ist dabei meist rechteckig oder rund und mit einer reflektierenden Schicht bespannt. Je nach Art kann diese weiß, silber, gold oder im silber-gold-gestreift sein. Je nach Farbe der Bespannung wird auch die Lichtfarbe beeinflusst. So entsteht durch die goldene Seite des Reflektors eine deutlich wärmere Ausleuchtung des Motivs.


Reflektor

Der einfachste Lichtformer für eine Lichtquelle ist ein Reflektor. Dieser wird um die Lampe direkt am Blitzkopf oder der Leuchte angebracht und verhindert, dass sich das Licht unkontrolliert in alle Richtungen ausbreitet. Es erfolgt also eine erste Bündelung des Lichts in eine gewünschte Richtung. Im Inneren sind Reflektoren meist silber beschichtet um möglichst wenig Licht zu schlucken.

Da keinerlei Diffusion erfolgt und die Fläche der Lichtquelle durch einen Reflektor nur minimal vergrößert wird erzeugt dieser Lichtformer ein sehr hartes Licht mit starken Kontrastkanten und tiefen Schatten. Daher werden Reflektoren relativ selten als Hauptlicht eingesetzt. In Verbindung mit Waaben können mit Reflektoren jedoch sehr schöne Lichtkanten gesetzt werden. Auch um die Strukturen bei Produkten (wie etwa Taschen) werden diese harten Lichtformer eingesetzt.


Softboxen

Softboxen oder auch Lichtwannen sind meist recht- oder achteckige Boxen mit einer oder mehreren Diffusorschichten. Durch diese vergrößert sich die Leuchtfläche einer Lichtquelle stark, die Lichtcharakteristik wird deutlich weicher und der Übergang zu Schattenbereichen abgemildert. Daher eignen sich diese Lichtformer sehr gut als schmeichelndes Hauptlicht für Portraits oder Produkt-Aufnahmen.

Eine Ausleuchtung nur mit Softboxen wirkt dabei jedoch schnell langweilig, da wenig Kontrast in der Aufnahme erzeugt wird. Kombiniert man diese weichen Lichtformer jedoch mit einigen harten Reflektoren entstehen meist spannende, kontrastreiche Aufnahmen.

Die Charakteristik einer Softbox kann nochmals verändert werden, wenn der innere oder äußere Diffusor entfernt wird.


Reflex- oder Durchlichtschirme

Schirme werden direkt in eine meist vorhandene Halterung am Blitzgerät montiert und ähnlich wie Regenschirme aufgespannt.

Der Reflexschirm hat dabei eine meist mit weißem oder silbernen Stoff bespannte, lichtundurchlässige Innenseite. Die Lichtquelle strahlt ihr Licht dabei weg vom Motiv in den Reflexschirm ab, dieser reflektiert das einfallende Licht dann gerichtet zurück auf das Motiv. Durch die größere Leuchtfläche entsteht eine etwas weichere Ausleuchtung, ähnlich der eines Beauty-Dishes. Je nach Bauart des Schirms kann eine gute Bündelung des Lichts erreicht werden.

Der Durchlichtschirm wird zwischen Lichtquelle und Motiv gespannt und dient so als Diffusorschicht. Das Licht wird gleichmäßig gestreut, es entsteht eine leicht härtere Lichtcharakteristik wie bei einer Softbox. Durch die gezielte Ausrichtung des Lichts können auch Details gut hervorgehoben werden.

Größter Vorteil der Schirme ist jedoch ihre geringe Größe und damit ihr leichter Transport. Beim Außeneinsatz sollte jedoch das Stativ mit einem Gewicht beschwert werden. Die Schirme wirken mit ihrer Bauart und ihrer Form wie ein Segel und lassen die Leuchte beim kleinsten Windhauch umkippen.


Wabenfilter

Wabenfilter sind Vorsätze, die an andere Lichtformer wie Reflektoren oder Softboxen montiert werden können. Durch ihre Bienenwaben-Struktur vermeiden sie Streulicht und bewirken so eine noch stärkere Bündelung des Lichts.

Durch Waben kann beispielsweise verhindert werden, dass das Licht einer Softbox auch auf den Hintergrund scheint oder die punktgenaue Ausleuchtung eines Logos auch andere Bereiche des Produkts trifft.

Waben finden also überall dort Einsatz, wenn es um eine sehr zielgenaue Ausrichtung des Lichts geht.


Engstrahler oder Spotvorsätze

Engstrahler oder auch Spotvorsätze sind eine extreme Form von Reflektor und Wabe. In der sich stark verengenden Röhre des Reflektors sind zusätzliche Wabengitter eingearbeitet. So kann das Licht beinahe punktgenau ausgerichtet werden. Besonders zum Hervorheben feiner Details eignet sich dieser Lichtformer hervorragend.