MTF-Kurve

Die messbare Schärfe wird in MTF-Kurven angezeigt (Modulation Transfer Function).

Dabei wird der Kontrast auf der Y-Achse und der Abstand vom Sensor auf der X-Achse aufgetragen. Es entsteht eine Kurve, die zeigt dass der Kontrast (und damit auch die Schärfe) vom Bildzentrum (X = 0) zum Bildrand abnimmt. Wie stark dieser abnimmt zeigt die Kurve, indem sie mehr oder weniger stark abfällt. Je geringer die Kurve nach rechts fällt, dessto schärfer ist das Objektiv in den Randbereichen des Bildes.
Aus dieser Kurve lässt sich auch die maximale Auflösung in Linienpaare pro Bildhöhe lesen. Ein Linienpaar besteht dabei aus einer weißen und einer schwarzen Linie im zugrunde liegenden Testbild. Oftmals dient als Einheit der Bildhöhe Millimeter. Löst ein Objektiv also 3 Linienpaare pro Millimeter auf kann es auf einem Millimeter noch 3 weiße und 3 schwarze Linien erkennen und diese Information als Schärfe an den Sensor weitergeben.